News-Archiv November 2017

Keine geschlechtergerechte Schreibweise im Französischen

Der französische Premierminister Edouard Philippe hat sich auf die Seite der Académie française gestellt und die geschlechtergerechte Sprache in öffentlichen Texten untersagt. Verfechter einer inklusiven Schreibweise fordern die Verwendung von Mittelpunkten (vergleichbar mit dem deutschen Binnen-I), bei der sowohl die männliche als auch die weibliche Wortform berücksichtigt wird. Aus „les Français“ würde dann z. B. „les Français·e·s“.

www.heise.de

2017